Hardtegenweg

Der Hartdegenweg – Rein

Vor ein paar Wochen sind wir in Facebook auf einen naturverliebten und wanderbegeisterten Pustertaler aufmerksam geworden. Georg Geggo Roth aus Bruneck fasziniert mit seinen herrlichen Bildern, die er immer wieder auf unserer Fanpage postet. Er fängt die Natur mit seiner Kamera ein und fasziniert somit den Betrachter. Blumen, Tiere, Bilder von Wassertropfen, herrliche Panoramen – alles ist dabei!

Als Hintergrundbild seht Ihr eine Aufnahme vom Hartdegenweg, die er uns vor kurzem zur Verfügung stellte!

Hier nun eine kurze Tourbeschreibung für Euch:

 

 

Tourbeschreibung Hartdegenweg in den Rieserfernern

 

Ausgangspunkt der Wanderung ist Rein in Taufers.

Zuerst gehts zur Kasseler Hütte auf 2276 m. Dorthin gelangt man auf dem Hüttenweg Nr. 1 (Markierung „Kasseler Hütte“). Der Weg ist etwas steil, wird dann aber mit der Zeit einfacher zu gehen. Danach wandert man weiter auf dem Hartdegen-Höhenweg (Markierung Nr. 8) und genießt die wunderbare Gebirgswelt des Hochgall. Danach gehts auf einem gesicherten Steig weiter ins Ursprungtal. Nun kommt noch die  Überquerung des Gletscherbaches. Danach biegt man links auf den Weg Nr. 8B ab. Es geht steil bergab weiter. Durch den Wald wandert man abwärts in das Bachertal. Ist man im Tal angelangt, geht es gemütlich zurück nach Rein.

Alternative: Man kann ab der Ursprungalm weiter auf einem Höhenweg  zur Kofleralm wandern  und von dort  in ca 1 Stunde zu den Koflerseen. Danach Abstieg wieder zur Kofleralm und dann runter nach Rein in Taufers.

Hier einige Eindrücke zu dieser schönen Rundwanderung durch die Rieserferner von Georg Geggo Roth:

 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Wandern in Kasern
Sankt Peter im Ahrntal

4 Gedanken zu „Der Hartdegenweg – Rein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *